Mantras

Mantras

Mantras sind ein Teil vieler Yogastunden, die du in unserem Center erlebst. Vielleicht ist es dir ein Bedürfnis, auch zuhause weiter manchmal ein Mantra zu ‚chanten‘.

Das gehört zum Yoga der Hingabe (Bhakti Yoga). Du kannst hier das Gefühl davon pflegen, dass du Teil eines großen Ganzen bist und das große Ganze ein Teil von dir. Dieses Bewusstsein schult dich in Demut und gönnt deinem Geist eine Pause vom Sturm der Gedanken.

Du kannst jederzeit und überall Mantras chanten, auch im Geiste. In der Yogastunde sind sie gut platziert nach dem Pranayama, ehe es zu den Asanas geht oder ganz am Ende einer Stunde.

Freue dich beim Singen über deine Lebendigkeit und die Schönheit des Augenblicks!

Als Bausteine haben wir die Mantras so aufgespielt, dass sie als Teil einer kleinen Zeremonie zu Beginn deiner Praxis oder am Ende genutzt werden können. Om Shanti und der Dank an den Meister Shivananda gehören dazu.

gesungen von Sabine Schölmerich

Purnamadah

Pūrnamadah Pūrnamidam
Pūrnāt Pūrnamudachyate
Pūrnasya Pūrnamādāya
Pūrnamevā Vashishyate
 
Dies ist Fülle, jenes ist Fülle (oder Unendlichkeit)
Wenn ich von der Fülle etwas wegnehme, so bleibt Fülle.

gesungen von Sabine Schölmerich

Asato Mā
 
Asato Mā Sat Gamaya
Tamaso Mā Jyotir Gamaya
Mrityor Māamritam Gamaya
 
Führe mich vom Unwirklichen zum Wirklichen
von der Dunkelheit zum Licht
von der Sterblichkeit zur Unsterblichkeit


gesungen von Sabine Schölmerich

Gāyatri Mantra

Om Bhūr Bhuvah Swah
Tat Savitur Varenyam
Bhargo Devasya Dhīmahi
Dhiyo Yo Nah Prachodayāt
 
Lasst uns über das strahlende Licht meditieren.
Es hat unsere Welt erschaffen.
Möge es unser Verständnis erleuchten.

gesungen von Sabine Schölmerich

Om Tryambakam
 
Om Tryambakam Yajāmahe
Sugandhim Pushtivardhanam
Urvārukamiva Bandhanān
Mrityor Mukshīa Māamritāt
 
Mit diesem Mantra kannst du dich mit dir selbst und anderen Menschen verbinden, denen du Glück oder Gesundheit wünschen möchtest.